Allgemeine Kriterien:

Qualität geht vor Quantität! Wenn Sie sich selber Aufgaben überlegen, unterschätzen Sie den Aufwand nicht. Wählen Sie auf jeden Fall eine Aufgabe, die Ihrem Können angepaßt ist (Natürlich gibt es auch nach unten ein Limit :-))

Dokumentation:

  1. Lastenheft - Beschreibung der Aufgabe (Dokumentiert das Ergebnis der Planungsphase)
  2. Pflichtenheft - Beschreibung der Lösung (Dokumentiert das Ergebnis der Definitionsphase)
  3. Testspezifikationen mit Testresultaten
  4. Entwicklerdokumentation (Klassendiagramme)
  5.  Das Projekt (wie es die IDE anlegt) mit allen Files
  6.  Falls anwendbar, Beispieldateien

Lasten- und Pflichtenheft

Programmierstil:

Der in den Unterrichtsbeispielen demonstrierte Programmierstil ist einzuhalten. Aussagekräftige Namen für die Datenfelder, Eigenschaften und Methoden. Datenfelder (Variablen) beginnen mit einem Kleinbuchstaben, Properties und Methoden mit Großbuchstaben. Methodennamen sind in der Regel Verben. Auch die Controls der Benutzerschnittstelle (Windows Applikation) haben aussagekräftige Namen und beginnen einheitlich mit btn, edit, text, label, radioBtn, comboBox etc.
Namen und Kommentare in Englisch. Benutzerschnittstelle in Englisch oder umschaltbar zwischen Englisch und Deutsch.

Mindestanforderungen:

Projektthemen

Beurteilungsschema (Vorschlag)