Serien- und Parallelschaltung

Bei der Serienschaltung fließt in allen Widerständen der gleiche Strom. Die Spannungen an den einzelnen Widerständen sind jeweils U = I * R. Diese Spannungen addieren sich zur Gesamtspannung.

Der Ersatzwiderstand ist R = R1 + R2 + R3 + ... Rn

Bei der Parallelschaltung liegt an allen Widerständen die gleiche Spannung. Die einzelnen Ströme durch die Widerstände sind jeweils I = U / R. Diese Ströme addieren sich zum Gesamtstrom.
Der Ersatzwiderstand ist

Beispiele:

Parallelschaltung

Berechne jeweils den Ersatzwiderstand für folgende parallel geschaltete Widerstände:
a) R1 = 2.2 k, R2 = 4.8 k
b) R1 = 2.0 m R2 = 4
c) 5 Widerstände mit je 25 Ohm
d) Ein Cu-Leitung hat ein Länge von 60 cm und einen Querschnitt von 6 mm2. Durch eine zweite Leitung wird der Gesamtquerschnitt auf 10 mm2 vergrößert. Berechne den Widerstand und die Leitwerte der Einzelleitung und der Doppelleitung.

Parallelschaltung, Stromteiler

R1 = 220 Ohm, R2 = 560 Ohm und R3 = 270 Ohm sind parallel geschaltet. Durch den Widerstand R2 fließt ein Strom von 200 mA. Berechne die anderen Ströme, die Spannung an den Widerständen und den Ersatzwiderstand.

Widerstandsänderung

Zwei zunächst gleich große Widerstände R1 und R2 sind parallel geschaltet. Um wieviel ändert sich der Gesamtwiderstand, wenn sich R1 um dR1 = 10 % vergrößert und R2 sich um dR2 = 10 % verkleinert.
Wie groß muß dR2 bei gegebenem dR1 sein, damit sich der Gesamtwiderstand nicht ändert?

Stromteiler

Ein Strom von I = 20 mA fließt über einen Stromteiler mit 4 parallel geschalteten Widerständen.
Wie groß sind die einzelnen Ströme, wenn die Widerstände
R1 = 2.4 k, R2 = 2.4 kOhm, R3 = 4.8 kOhm, R4 = 4.8 kOhm sind ?

Serienschaltung

Die Widerstände R1 = 2.4 kOhm, R2 = 2.4 kOhm, R3 = 4.8 kOhm, R4 = 4.8 kOhm sind in einer Serienschaltung angeordnet. Am Widerstand R2 ergibt sich eine Spannung von 5 V. Wie groß ist der Strom, die Spannung an den anderen Widerständen und die Gesamtspannung? Welchen Wert hat ein Ersatzwiderstand für diese Serienschaltung?